Depesche Oktober 2019

Erste Ausstellung, Mitgliederversammlung 2019, Unterstützung durch Lokalpolitik

Liebe Leser.

Es ist wieder einige Zeit seit der letzten Depesche vergangen, dafür aber auch einiges passiert.
Bitte lesen Sie im folgenden über:
1. Ergebnisse der Mitgliederversammlung (28.06.2019)
2. die erste Ausstellung des STeP (Juli 2019)
3. den aktuellen Stand zur Sicherung von Lagerfläche
4. Unterstützung durch die Lokalpolitik und empfangene Spenden
5. nächste Veranstaltungen und Presse-Aktivität mit STeP

Erste Ausstellung, Mitgliederversammlung 2019, Unterstützung durch Lokalpolitik

Liebe Leser.

Es ist wieder einige Zeit seit der letzten Depesche vergangen, dafür aber auch einiges passiert.
Bitte lesen Sie im folgenden über:
1. Ergebnisse der Mitgliederversammlung (28.06.2019)
2. die erste Ausstellung des STeP (Juli 2019)
3. den aktuellen Stand zur Sicherung von Lagerfläche
4. Unterstützung durch die Lokalpolitik und empfangene Spenden
5. nächste Veranstaltungen und Presse-Aktivität mit STeP

Mitgliederversammlung

1. Ergebnisse der Mitgliederversammlung

Am 28.6.2019 konnten wir unsere Mitgliederversammlung abhalten. Satzungsgemäß wurde der Vorstand neu gewählt, nunmehr für 2 Jahre:

  • Erster Vorsitzender Felix Wiederspahn
  • Zweiter Vorsitzender und Schriftführer Dr. Andreas Münzner
  • Schatzmeister Andreas Fechter
  • IT-Beauftragter Andreas Bork
  • Technischer Beirat: Fritz Arends und Rolf Meissner
  • Kassenprüfer Horst Schneider und Dietrich Schilling

Wir danken unserem Gründungsmitglied und ehemaligen 2. Vorsitzenden, Herrn Georg Blank, für die Bereitschaft den Verein im ersten Jahr als Vorstand zu unterstützen. Herr Blank muss sich aktuell mehr auf seine Firma konzentrieren und konnte deswegen leider nicht nochmals antreten. Nochmals herzlichen Dank, auch für die Bereitschaft den Verein weiterhin zu unterstützen!!!

Erste Ausstellung

2. Die erste Ausstellung des STeP (Juli 2019)

Wir berichteten bereits als Eintrag auf unserer Web-Site; einen entsprechenden beitrag findet sich an anderer Stelle im Bereich "Aktuelles".

Lagerfläche

3. Aktueller Stand zur Sicherung von Lagerfläche

Die beinahe „unendliche Geschichte“ der Suche nach Lagerflächen hat nun doch noch ein gutes Ende gefunden. Seit vergangenem Wochenende ist der Mietvertrag unterschrieben. Die Flächen sind im ersten und zweiten Stock eines ehemaligen Wohnhauses, unbeheizt, aber trocken, in räumlicher Nähe zu Ulm und bezahlbar. Nun können wir endlich, endlich den Umzug aus den Kellerräumen von HENSOLDT angehen. Wir werden eine Werkstatt und ein Foto- und Filmstudio einrichten können.
Der Wermutstropfen ist: Die schweren Exponate müssen vorläufig noch bei HENSOLDT bleiben, da wir diese unmöglich in den ersten Stock transportieren können. Hier suchen wir weiterhin nach geeigneten, bezahlbaren Flächen. Vorschläge sind herzlich willkommen!

Lokalpolitik, Spenden

Unterstützung durch die Lokalpolitik und empfangene Spenden

Wir danken ganz herzlich drei privaten Spendern für Ihre Spenden!!!!
Aktuell ist unklar, ob wir die Namen nennen dürfen (Datenschutz), das klären wir!
Der Landkreis Neu-Ulm in Person von Herrn Landrat Thorsten Freudenberger hat uns 1.000€ gespendet. Herzlichen Dank!
Der Oberbügermeister von Ulm, Herr Gunter Czisch, hat für die Lagerung und Dokumentation der Telefunkensammlung dem Stadtrat einen Vorschlag für eine regelmäßige Unterstützung unterbreitet. Da muss noch zugestimmt werden. Sollten Sie einen Stadtrat kennen –sprechen sie ihn/sie an und bitten sie um Unterstützung!! Danke an Herrn Czisch und den Stadtrat von Ulm!
Wir haben den Oberbürgermeistern von Ulm und Neu-Ulm, den Fraktionsvorsitzenden der Stadträte Ulm und Neu-Ulm einigen Landes- und Bundestagsabgeordneten aus der Region unseren Verein vorgestellt und vielfältiges Feedback in Form von persönlichen Gesprächen, Telefonaten und Schreiben bekommen. So werden wir langsam bekannt.

Veranstaltungen

5. Nächste Veranstaltungen und Presse-Aktivität mit STeP

Unser Schwesterverein, der Verein für regionale Technikgeschichte Ulm lädt ein ins Stadthaus am 19.11.2019, um 19 Uhr.
Folgende Programpunkte stehen fest:

  • "Equator"- Flugzeug-Entwicklung aus Ulm von und mit / Günter Pöschel
  • Torf-Abbau im Donautal (Energie)
  • das Thema digitale Tools in der Filmrestauierung
  • sowie 50 Jahre Liebherr Werk Ehingen

Im Foyer können wir uns wieder präsentieren.
Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten!

Aktuell sind wir im Gespräch mit der Südwest-Presse Ulm. Möglicherweise wird es einen mehrteiligen Bericht über STeP Exponate aus der Telefunken Sammlung in 2020 geben.
Details dazu sind aktuell noch in Klärung.