Manpack (SE 6861) Reparatur in der Wüste (Telefunken)

In einer Goodwill-Aktion mussten die Kollegen Fritz und Rolf mal schnell wieder in die Wüste. Es war nicht das erste Mal wo wir nicht genau wussten, um was es überhaupt ging. Wir hatten nur wenige Anhaltspunkte.

Bei unserer Landung war es bereits stockdunkel und etwas müde waren wir auch. Wie üblich wurden wir von 2 goldbetressten Herren abgeholt und ohne weitere Kontrollen in ein bereitstehendes Fahrzeug verfrachtet. Nach gut 1 1/2-Stunden Fahrt über teilweise recht holprige Straßen erreichten wir unseren Zielort. Wo, das wussten wir zu dieser Zeit auch nicht. Wir wurden sehr freundlich begrüßt, es gab süßen heißen Tee und sehr schmackhafte Datteln. Und dann sahen wir auch schon den wohl defekten HF-Transceiver, Typ „Manpack“. Daneben lag das Sprechgeschirr (Hör-Sprechgarnitur), wobei uns sofort das zerfledderte Kabel am Stecker-Ende auffiel. Das sollte das Problem sein ??? In der Tat. Der Kabelanschluss war defekt, und es gab keinen Ersatz. Auch wir hatten keinen dabei. Aber es kam noch schlimmer, der Strom fiel aus. Und nun ???

Für die Kameraden „Kunde, nichts ungewöhnliches“ hatten wir für derartige Fälle Petroleum-Lampen parat. Wir schauten uns kurz an, holten uns eine Lampe näher heran und hielten die Lötkolbenspitze in den Flammenkegel. Es dauerte nicht lange und das Lötzinn begann zu schmelzen. Und nun taten wir etwas, was innerlich gegen jede Vernunft war, aber wir hatten keine Alternative. Das zerfledderte Kabelende schnitten wir ab, und die neuen Drahtenden löteten wir so gut es ging an die vergoldeten Kontakte des Steckers. Da der hintere Teil des Steckers zerbrochen war sicherten wir das Kabel noch gegen Zug provisorisch mit Klebeband.

Es funktionierte, und der Kunde war zufrieden. Der Strom kam auch wieder. Es gab frischen Tee. Mittlerweile war es 02:00 Uhr nachts und man brachte uns in eine sehr bescheidene Unterkunft. Mission erfüllt. Wir schliefen sofort ein.

Am nächsten Morgen wurden wir in die Hauptstadt gefahren. Dort wurden natürlich weitere geschäftliche Themen erörtert.

[Quelle: ]