Hersteller: Telefunken / Ulm
Objektbezeichnung: Senderöhre
Objektname: YL 1260
Herstellungszeitraum: ab 1967
Anwendung: zivil, militärisch
Zeitraum: nach 1945
Schlagworte: Pentode
Typ: Röhren
Inventarnummer STeP: STeP-I-00541
STeP I 00 100a 1000px STeP I 00 100c 1000px

 

Diese luftgekühlte 300 W - Pentode ist die grösste Röhre im Glasgehäuse, die das Telefunken-Röhrenwerk in Ulm gebaut hat.

Genau genommen ist diese Röhre eine Hexode, denn sie hat zusätzlich ein Schattengitter (g2) an zweiter Position. Das Schattengitter fokussiert den Elektronenstrom nach dem Steuergitter (g1) so, das er das Schirmgitter (g3) sehr wenig trifft und dadurch den Schirmgitterstrom und damit die g3-Verlustleistung, sehr gering hält. Daher der Name Schattengitter, ein Begriff der Elektronenoptik. Das dann folgende Bremsgitter (g4) bremst den Elektronenstrom deutlich ab, um beim Auftreffen auf die Anode, keine Sekundäremission zu verursachen. 

Technische Daten:

Ausgangsleistung         300 W

max. Verlustleistung     250 W

Frequenzbereich          bis 110 MHz

Heizung                       12,6 V / 2 A

Anodenspannung         max. 1,5 kV

Anodenstrom               max. 0,6 A

Schirmgittersp.            30 V

Schattengittersp.         225 V

Masse / Gewicht         90 x 170 mm / 500 g

 

 


Exponat gestiftet von Fa. Hensoldt, 2019.