Historische Technik mit schwäbischem Bezug bewahren

Historische Technik mit schwäbischem Bezug bewahren

AEG AT901 entwickelt in Ulm

Historische Technik mit schwäbischem Bezug bewahren

Historische Technik mit schwäbischem Bezug bewahren

Telefunken E1800

mit Ausstellungen an schwäbische Technik-Entwicklungen erinnern

mit Ausstellungen an schwäbische Technik-Entwicklungen erinnern

AEG Mobiltelefone bei einer Schul-Ausstellung

Exponate für das STeP Virtuelle Museum dokumentieren

Exponate für das STeP Virtuelle Museum dokumentieren

Felix und Andreas im STeP Fotostudio

Teamwork

Teamwork

Vorstand und ein Teil der Aktiven des Schwaben Technologie Parks

Voksempfänger und Deutscher-Klein-Empfänger

Voksempfänger und Deutscher-Klein-Empfänger

auch mit Bezug zur Region

Nokia Mobiltelefone

Nokia Mobiltelefone

Nokia 200 auch entwickelt in Ulm

Unsere Mission

Wir wollen das reiche technisch-kulturelle Erbe Schwabens erhalten, es dokumentieren und für eine möglichst breite Öffentlichkeit verständlich aufbereiten und dieser zugänglich machen. Durch unser Engagement für Technik und Technologie wollen wir das Interesse für Technik am Leben halten und wecken, einen einfachen Zugang zum Verständnis für moderne Technologien unterstützen und unseren Nachwuchs begeistern.

letzte Neuigkeiten

Kontaktaufnahme mit Firmen in der Region

Wir suchen den Kontakt mit Firmen in der Region und unterstützen diese bei Ihrer Technik-Sammlung oder übernehmen sie. Dabei gewinnen wir Firmen als Unterstützer für unsere Mission.

Aufbau eines Fördernetzwerkes

Auf Basis der etablierten Kontakte mit Technologiefirmen bauen wir ein Netzwerk zur Förderung von Nachwuchs und unserer Technik-Sammlung auf und präsentieren beides auf Bildungsmessen.

Vernetzung mit der Jugend

Zusammen mit Schulen, Ausbildungsbetrieben und anderen Bildungsträgern identifizieren wir Möglichkeiten, Nachwuchs für Technik zu begeistern und so früh Interesse an Technik zu wecken.

Organisieren von Events

Wir fördern das Technikinteresse bei Jugendlichen mit spannenden Angeboten und helfen beim Herstellen von Kontakt zwischen Jugendlichen, Firmen und Bildungsträgern.

 

Was macht STΣP?

Wir investieren seit unserer Gründung vorwiegend Zeit und Energie in die Dokumentation unserer Exponate. Für die bisher angesammelten Exponate haben wir sichere Lagerfläche erschlossen und zweckdienlich eingerichtet.

Inzwischen haben wir einige virtuelle Museen aufgebaut und sind ständig dabei, diese zu optimieren, damit das Stöbern und Lesen möglichst interessant wird. Diese Exponate verwenden wir insbesondere bei Messen udn Ausstellungen in der Region, oder wir stellen sie auf Anfrage Firmen zur Verfügung.

Interessanter wird das Stöbern auf jeden Fall auch durch die Zeitzeugen-Berichte, die wir in Video-Form auf youtube zur Verfügung stellen. Diese Videos sind ebenso wie die meisten Bilder in unseren STeP Räumen entstanden und sollen unsere Exponate möglichst anschaulich darstellen.

In den Recherche-Arbeit zu den Exponaten steckt viel Mühe und Zeit, denn genaue technsiche Daten sind oft nicht einfach zu finden.

Aktuell gibt es schon die folgenden Virtuellen Museen:

  • Telefunken Virtuelles Museum
  • AEG Virtuelles Musem
  • Siemens Virtuelles Museum
  • Nokia Virtuelles Museum

Virtuelles Museum

Zu vielen Exponaten in den virtuellen Museen gibt es ergänzende Erfahrungs-Geschichten, in welchen Zeitzeugen von der Entstehungsgeschicht, der Anwendung pder den geschichtlichen Umständen der Entwicklung oder Verwendung der Produkte berichten.

 

Telefunken Virtuelles Museum

telefunken 120px 60px

Unser Virtuelles Museum TELEFUNKEN enthält aktuell 37 dokumentierte Exponate, 12 weitere sind in Vorbereitung.

Siemens Virtuelles Museum

siemens 120px 60px

Unser Virtuelles Museum SIEMENS enthält aktuell 34 dokumentierte Exponate - fast ausschließlich Mobiltelefone.

Nokia Virtuelles Museum

nokia 120px 60px

Unser Virtuelles Museum NOKIA enthält aktuell 24 dokumentierte Exponate. Die meisten Exponate sind Mobiltelefone...

AEG Virtuelles Museum

aeg 120px 60px

Unser Virtuelles Museum AEG enthält aktuell 13 dokumentierte Exponate: Autotelefone, Mobiltelefone und Messgeräte.


Unsere Förderer:

Foerderlogo Kulturamt Ulm 300px 200px

Hensoldt 300px 200px