Folien Mitglieder-Versammlung 2020

Hier sind die präsentierten Folien und das Protokoll der Mitgliederversammlung,

Weiterlesen ...

40 Jahre Insolvenz Videocolor, Teleregent, Bahn-Streckenfunk Vermessung...

Liebe Leser, liebe Freunde des Schwaben-Tech-Park.

Auch das Jahr 2021 und der Begin des Jahres 2022 waren von der COVID Pandemie bestimmt.Treffen waren schwierig, öffentliche Veranstaltungen fast unmöglich. Wir hatten mehrere Anläufe unternommen ein reales Museum auf Zeit (ein „Pop-Up-Museum“) aufzubauen und mussten das insgesamt drei Mal verschieben. Nun hoffen wir, dass wir vom 29.9.2022 bis zum 1.10.2022 einen Teil unserer Exponate real in den Räumen des TechnologieFörderungsUnternehmens (TFU) in Neu-Ulm zeigen können. Das TFU in Neu-Ulm ist gleich neben dem Dietrich Filmtheater.

In jedem Fall hat sich unser Ansatz, ein virtuelles Museum aufzubauen, in den Pandemiezeiten bewährt. Daran konnten wir aufbauen.

In dieser Depesche:

  1. Video zu 40 Jahre Insolvenz Videocolor
  2. detaillierte Videos zum Teleregent
  3. eine Bild-Dokumentation zur Streckenfunk-Vermessung auf der Schwarzwaldbahn
  4. Internationaler Tag des Museums
  5. Lager für Groß-Exponate, nächste Schritte
  6. Aufruf zur Mitarbeit

Bleiben Sie gesund!
Felix Wiederspahn.

(1. Vorstand)

40 Jahre Insolvenz Videocolor, Teleregent, Bahn-Streckenfunk Vermessung...

Liebe Leser, liebe Freunde des Schwaben-Tech-Park.

Auch das Jahr 2021 und der Begin des Jahres 2022 waren von der COVID Pandemie bestimmt.Treffen waren schwierig, öffentliche Veranstaltungen fast unmöglich. Wir hatten mehrere Anläufe unternommen ein reales Museum auf Zeit (ein „Pop-Up-Museum“) aufzubauen und mussten das insgesamt drei Mal verschieben. Nun hoffen wir, dass wir vom 29.9.2022 bis zum 1.10.2022 einen Teil unserer Exponate real in den Räumen des TechnologieFörderungsUnternehmens (TFU) in Neu-Ulm zeigen können. Das TFU in Neu-Ulm ist gleich neben dem Dietrich Filmtheater.

In jedem Fall hat sich unser Ansatz, ein virtuelles Museum aufzubauen, in den Pandemiezeiten bewährt. Daran konnten wir aufbauen.

In dieser Depesche:

  1. Video zu 40 Jahre Insolvenz Videocolor
  2. detaillierte Videos zum Teleregent
  3. eine Bild-Dokumentation zur Streckenfunk-Vermessung auf der Schwarzwaldbahn
  4. Internationaler Tag des Museums
  5. Lager für Groß-Exponate, nächste Schritte
  6. Aufruf zur Mitarbeit

Bleiben Sie gesund!
Felix Wiederspahn.

(1. Vorstand)

▶ 40 Jahre Insolvenz Video-Color

Seit der letzten Depesche ist eine kleine Serie Über Video-Color in Ulm entstanden. Dieses Jahr liegt die Insolvenz von Videocolor im Ulmer Donautal 40 Jahre zurück. Alle die diese Zeit miterlebt haben, erinnern sich an den Schock, den diese Pleite in der Region ausgelöst hat. Doch der Schock hatte auch seine guten Seiten, denn damals wurde die Wissenschaftsstadt Ulm initiiert.

Unser Mitglied Helmut Bommas hat sich engagiert und den Kontakt zu Herrn Karl-Heinz Becker hergestellt – er war damals ein junger Mann und kämpfte als Betriebsratsvorsitzender für den Erhalt der Arbeitsplätze: Erfahren Sie seine Sicht auf die Dinge mit 40 Jahren Abstand: https://youtu.be/27xqLvEc1M4. Er erläutert auch den Teil der Röhrentechnik, zu dem wir Fotos haben. Z.B. das Karussell: https://youtu.be/UGad9I8mBRU

Dr. Hartmut Keinath, war mal mein (Felix Wiederspahn) Chef. So kam der Kontakt zu seinem Bruder, Dr. Ulrich Keinath, zustande. Dr. Ulrich Keinath war Mitglied der Leitung des Geschäftsbereichs Röhren – er erlebte die Ausgliederung von VIDEOCOLOR und die nachfolgende Insolvenz aus der Innensicht des Konzerns. Eer teilte seine Sicht mit uns: https://youtu.be/FwQ_hqHJVOg

▶ Teleregent

Der Teleregent war etwa von 1985-2005 die wesentliche Geschäftsgrundlage der AEG-mobilen Communication. Dieses analoge Funksystem hatte den gleichen Funktionsumfang wie die nachfolgende digitale Technologie TETRA oder TETRAPOL. Noch heute sind mir mindestens zwei große Verkehrsbetriebe bekannt, die den Teleregent noch einsetzen.

Horst Jesse war von 1972 -2010 Systemingenieur und hat viele Teleregent-Systeme weltweit in Betrieb genommen. Er stellt den Teleregent in vier Videos vor:

Teil 1: https://youtu.be/2TzkrLA3o9g
Teil 2: https://youtu.be/jzlGlAnuttI
Teil 3: https://youtu.be/L1dBxHukNGM
Teil 4: https://youtu.be/AEVt_I-PUKc

Bereits in der letzten Depesche haben wir Videos zum Einsatz des Teleregent-Systems am Frankfurter Flughafen vorgestellt.

▶ Bild-Dokumentation zur Streckenfunk-Vermessung auf der Schwarzwaldbahn

Mit viel Liebe zum Detail haben wir ein altes Fotoalbum über den Streckenfunk an der Schwarzwaldbahn aufgearbeitet und die Farben der Bilder wieder restauriert.
Die Bilderstrecke zeigt die ganze Breite der Kompetenzen, die die AEG/Telefunken in Ulm aufweisen konnte. Dazu gehörte nicht nur der Funk, sondern auch die gesamte bauliche Infrastruktur, um diese einmalig schöne Eisenbahnstrecke auszurüsten, die sich von Offenburg bis Singen durch den Schwarzwald schlängelt.
Diese Dokumentation ist ein Muss für jeden Eisenbahn Fan.

▶ Internationaler Tag des Museums

In Vorbereitung des Internationalen Tags des Museums, am 15. Mai 2022, haben die Museen der Region Ulm/ Neu-Ulm einen Flyer vorbereitet. Unser virtuelles Museum „Schwaben-Tech-Park“ ist mit dabei. Wir hoffen, so mehr Besucher in unsere 3D-Räume des virtuellen Museums und unserer Zeitzeugenberichte zu locken.

Zum vollständigen Programm des Museumstags in Ulm geht es hier.

museumstag 2022 logo

museumstag 2022 step

▶ Lager für Großexponate, nächste Schritte

Groß-Exponate

Endlich, endlich haben wir eine bezahlbare Lagerfläche für die Groß-Exponate gefunden, die noch immer bei der Firma HENSOLDT lagerten. Der Umzug hat im Juli 2021 stattgefunden. Dank sei hier der Firma HENSOLDT, die die Transportkosten für diese wirklich schweren Teile übernommen hat.

nächste Schritte

Radar-Raum

Als nächstes wollen wir einen 3D-Ausstellungsraum zum Thema „Radar“ aufbauen. Wir haben bereits Poster herausgesucht und Fotos vergrößern lassen – die meisten Radar-Teile sind natürlich sehr groß oder nicht mehr vorhanden oder im Besitz von HENSOLDT geblieben. Wir suchen noch weitere Exponate oder Fotos, aber vor allem suchen wir Menschen, die die Geschichte und den Hintergrund erzählen können. Wir haben im Kreis unserer aktiven Mitglieder nur einen Menschen, der sich mit Radar-Systemen etwas auskennt. Wir wollen den normalen Bürgern erzählen, was mit diesen Geräten gemacht wurde und warum sie wichtig waren. Melden Sie sich und unterstützen uns. Bitte!

Pop-up-Museum

Unter dem Titel „Walk-of-Time“ wollen wir eine Auswahl unserer Exponate aus der Zeit von ca. 1904 -2004 zeigen. Der Besucher soll die Zeit durchlaufen können. Neben den eigentlichen Exponaten werden wir auf wichtige Ereignisse in der Region und der Welt hinweisen, so dass man die Exponate besser in die Zeit und den Zeitgeist einordnen kann. Parallel werden wir ein kleines Vortragsprogramm zusammenstellen, bei dem u.a. Telefunken-Nachfolge-Firmen sich und Ihre Geschichte vorstellen. Bitte reservieren Sie die Zeit vom 29.9.2022 bis zum 1.10.2022 für einen Besuch in unserem Pop-Up-Museum – hier kann man endlich mal wieder die Exponate in der realen Welt erleben.